Was ist der französische Roulettetisch?

Die französische Variante des Spiels wird auf einem europäischen Standardrad gespielt, das insgesamt 37 Taschen hat. Eines der Fächer ist grün gefärbt und enthält die Null. Die restlichen Fächer sind rot und schwarz gefärbt und enthalten die Zahlen 1 bis 36.Das Wettlayout des Roulettetisches besteht aus zwei Abschnitten, darunter Wetten auf einzelne Zahlen und Gruppenwetten. Beim französischen Roulette können die Spieler zwei Hauptkategorien von Wetten nutzen, Innen- und Außenwetten. Die Innenwetten werden auf eine einzelne Zahl, benachbarte Zahlen oder kleine Gruppen von Zahlen gesetzt, während die Außenwetten größere Gruppen von Zahlen umfassen. Die typischen Abmessungen des französischen Roulettetisches sind 3.Zwei Croupiers (französisch für Dealer), die einen 60 cm langen Croupier's Rake halten, sitzen um das Rad an der kurzen Seite des Tisches.

Hinter dem Rad, auf einem erhöhten Stuhl, sitzt der Tischaufseher. Die Spieler sitzen an den drei anderen Seiten des Tisches. Es gibt auch einige sehr lange französische Roulettetische (doppelte Länge), bei denen sich das Rad in der Mitte befindet und zwei Tische zum Wetten aufgestellt sind, einer auf jeder Seite des Rades. Roulette ist ein Casinospiel, das nach dem französischen Wort für "kleines Rad" benannt ist. Bei diesem Spiel können die Spieler wählen, ob sie auf eine einzelne Zahl, verschiedene Gruppen von Zahlen, die Farben Rot oder Schwarz, ob die Zahl gerade oder ungerade ist, oder ob die Zahlen hoch (19-36) oder niedrig (1-18) sind. Die Spieltische sind auch subtil unterschiedlich, wobei die Außenwetten auf einem amerikanischen oder europäischen Roulettetisch alle auf einer Seite liegen, während die Außenwetten auf dem französischen Roulettetisch auf beide Seiten aufgeteilt sind.

Das liegt daran, dass Ihnen keiner davon erzählt hat, da die meisten Roulette-Autoren da draußen, unvollständiges Wissen über das Spiel haben und die verschiedenen Roulette-Räder mit den verschiedenen Roulette-Tischen und den verschiedenen Roulette-Regeln verwechseln. Für Innenwetten an Roulettetischen verwenden einige Casinos separate Roulettetisch-Chips in verschiedenen Farben, um die Spieler am Tisch zu unterscheiden. Das bedeutet, dass der französische Roulettetisch anders aussieht, mehr Wettmöglichkeiten bietet und dem Spieler einen besseren Gewinn einbringt. Wenn eine Gewinnzahl und -farbe durch das Rouletterad bestimmt wird, platziert der Dealer eine Markierung, auch Dolly genannt, auf dieser Gewinnzahl auf dem Roulettetisch-Layout. Im Gegensatz zu den regulären Wetten auf dem Roulettetisch können Sie bei einer Neighbours-Wette auf ganze Sektoren setzen, die mit dem Rouletterad in Verbindung stehen. Nicht zuletzt unterscheidet sich die Position des äußeren Wettfeldes auf dem amerikanischen und dem französischen Roulettetisch.

Ich kann wetten, dass Sie den Unterschied zwischen dem amerikanischen, dem europäischen und dem französischen Roulettetisch nicht kennen. Der europäische Roulettetisch verfügt über insgesamt 37 Zahlen, die die regulären 36 schwarzen und roten Zahlen sowie ein einzelnes 0-Feld beinhalten. Es ist also wichtig, dass Sie die richtigen Roulette-Regeln wählen, wenn Sie online Roulette spielen wollen, sonst könnten Sie etwas verpassen. Der Roulettetisch schreibt in der Regel Mindest- und Maximaleinsätze vor, und diese Regeln gelten in der Regel separat für alle Innen- und Außeneinsätze eines Spielers für jeden Spin. Das amerikanische Roulette-Tischlayout hat einen zusätzlichen "00"-Sektor, wodurch die Gesamtzahl der Fächer auf dem Rad 38 beträgt.